Apassionata Der Traum
Highfield
Paul Panzer
Firebirds Burlesque Show
Chriss Tall
Feuerzangenbowle
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
Donnerstag, 22. Februar 2018
share Twitter share Facebook share email

: In Leipzig :: Tanzen in 11/8 :

Mit der Konzertkabarett-Truppe Gankino Circus" kommt ein Veranstaltungshöhepunkt im Monat Februar auf uns zu skurril, absurd und volkstümlich. Gnadenlos satirisch werden im Dreh- und Angelpunkt der Welt, im Wirtshaus Zur heiligen Gans", alle großen und kleinen Geheimnisse gelüftet. Das ist schwarzes Kabarett mit Vollgas-Mugge! Ein Porträt



Abstand

Wo gibt es die besten Geschichten? Wo ist der Dreh- und Angelpunkt der Welt? Genau: Zu Hause, also dahoam! Genauer: In der Kneipe an der Ecke, also dort, wo alle Hüllen fallen, dort, wo das offene Hemd zum Glutkern unserer Existenz führt! Willkommen im Wirtshaus Zur heiligen Gans"!
Willkommen beim derzeit besten Konzertkabarett, welches nicht nur die hiesigen Breiten und Längen, von Süden bis Norden, von Osten bis Westen, mit heimatlich glühendem Wahnsinn befruchtet. Gankino Circus, so heißt die Truppe aus Dieterhofen. Entsprungen im Westmittelfränkischen sind sie alle Vollblut-Musiker, so um die 30 Lenze jung, die sich seit ihrer Schulzeit mit Genuss durch den provinziellen Irrsinn grooven. Und so stellen sie alles, was sie von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt, an Absurditäten gesammelt haben, hochwertig hochprozentig und künstlerisch aus. Ralf Wieland, Simon Schorndanner, Maximilian Eder und Johannes Sens singen, spielen und jagen die Possen der Welt durch Gitarre, Saxophon, Klarinette, Schlagzeug und Akkordeon. Heraus kommen skurrile Schunkelschlager, die scharf, aber nicht verbittert, uns unser aller Konservatismus auf die Bretzel schmieren. Prosit! Gankino Circus schaffen es, dass in den gewürzten Brennwinkel der Satire immer auch eine warme Herzlichkeit sichtbar wird. Rasante Melodien, schräger Humor und charmante Bühnenfiguren. Diverse Kabarettpreise verzieren den heimischen Tresen, die Bühnenauftritte werden vielerorts schon als Kult verehrt.
Hierbei wird die Bühne zum Dietenhöfener Wirtshaus Zur heiligen Gans". Hier gehen nicht nur die Einheimischen, hier geht die Welt ein und aus. Fällt beispielsweise einem Florian Silbereisen das Dauergrinsen aus dem Gesicht, reist er zur Kur ins beschauliche Dietenhofen. Dort empfangen ihn die Jungs von Gankino Circus mit aller Liebe, die so eine handfeste CSU-Bierzeltparole zu bieten hat: Eingeweiht wird er in die Geheimnisse fränkischer Yogas. Und natürlich, das ist die DNA des Wirtshauslebens, purzeln tragische Liebesgeschichten, halsbrecherische Akrobatik und verquere Weltanschauungen auf jene Thekenbretter, die die Welt bedeuten. Gemixt mit einer schelmisch- musikalisch Ekstase wird der Wirt heilig gesprochen, werden die Geheimnisse der großen und kleinen Stammtischpolitik gelüftet.
Das neue Programm Die Letzten ihrer Art", dessen Lieder auch mittlerweile auf CD gebrannt einen Heidenspaß vermitteln, kann man getrost als avantgardistisch bezeichnen. Hier bohrt sich kein Geist in jene Illusion, jedem Erden- Tropf ein globales Easy-Jetter-Gewand umhängen zu müssen. Hier wird offen über den Provinz-Heini, der in jedem von uns steckt, geflachst. Ein Bekenntnis zum Deppentum. Macht nicht erst das einen wahren Weltbürger aus? Oder wird hier die Einfalt beschönigt? Nein! Hier wird die Einfalt, dank Überspitzung, dank gnadenlos wärmenden Humors, überhaupt erst einmal präzise dargestellt. So kann man das Programm radikal und freilich auch zutiefst melancholisch nennen. Die Musik, obwohl teils in Mundart, reicht weit über die bayerischen Grenzen hinaus. Zahllose Konzerte auf Kabarett-, Theater- und Festivalbühnen führten Gankino Circus in der Vergangenheit durch Österreich, Frankreich, Italien, Ungarn, die Ukraine, Bulgarien, Serbien, Kasachstan, Kirgisien und Armenien. 2015 repräsentierte der fränkische Exportschlager Gankino Circus sogar die deutsche Musikkultur auf der Expo in Mailand. Musik für das Zwerchfell, fürs zuckende Tanzbein. Musik mit osteuropäischen Einflüssen. Haben Sie schon einmal den Bohrmaschinen-Sirtaki gehört? Oder haben Sie schon einmal zum Gankino Horo, einen bulgarischer Tanz im 11/8 Takt, geschwoft? Es ist jener Tanz, der der Truppe zum Namen verhalf.
Es ist jener Tanz, der die Antwort auf alle Fragen gibt. Die Reisen als Straßenmusiker waren für Gankino Circus prägend, sie bilden. Und wo kommt das Handwerk noch her? Fast jedes Kind, dass in den 1980er Jahren in Süddeutschland geboren wurde, war mal irgendwann auf einer Musikschule. Aber was heißt das schon." Musikmachen lernt man nicht aus Büchern", so Johannes Sens. Musik und Lebensweisheit lernt man von Menschen, von Lebemänner- und Frauen. Sens verortet die Lehrjahre so: Die Straßen und Kneipen und Wirtshäusern von Montpellier oder Belgrad, von Mailand oder Sofia, von Jerewan oder Astana." Und wie würde die Band ihre Musik bezeichnen? Moderne Volksmusik? Neue Weltmusik? Wir mögen diese ganzen Kategorien sowieso nicht.
Wir denken eher, jeder sollte das machen, worauf er Lust hat. Und wenn sich das dann noch mit einem kühlen Bier verbinden lässt um so besser!" Also, gut: Gankino Circus kommen in die Stadt. Schön. Ozapft is.

Gankino Circus, 21. Februar, academixer, 20 Uhr, www.gankinocircus.de

Abstand
Abstand
Published by 15 Published by     Filed in 27 Filed in In Leipzig
Abstand

Das aktuelle Heft

pic
E-PAPER
Bitte aufs Cover klicken!
Abstand

Mediadaten

pic
 

Printmediadaten finden 

Sie hier 

Abstand

Reise 2017

pic
 
Abstand

Frizzens Garten

pic

E-PAPER 
Bitte aufs Cover klicken!


Abstand